Kürbis geschmort mit Salbei und Tomaten-Couscous

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 Bund Salbei
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zitronen
  • Salz und Pfeffer
  • grob geschrotete getrocknete Chilischote
  • 5 EL Olivenöl
  • 400 ml klassische Gemüsebrühe
  • 200 g Couscous
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 6 Tomaten

Zubereitung

Den Kürbis waschen, entkernen und in 2 bis 3 cm breite Spalten schneiden.
Die Salbeiblätter waschen, trockenschütteln und von den Stielen abzupfen.
Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
Die Zitronen halbieren und auspressen.
Kürbisspalten, Salbei und Knoblauch in eine Auflaufform geben.
Kräftig mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.
2 EL Öl und 2 EL Zitronensaft verquirlen und darüber träufeln.
Den Kürbis auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2-3)
etwa 30 Minuten schmoren, dabei gelegentlich wenden.
Inzwischen die Brühe in einem kleinen Topf aufkochen.
Couscous einstreuen und nach Packungsanleitung auf der ausgeschalteten Herdplatte
zugedeckt ausquellen lassen.
Die Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
Tomaten waschen und die Stielansätze keilförmig herausschneiden und  würfeln.
Petersilie, restlichen Zitronensaft und Öl unter den Couscous rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Tomatenwürfel untermischen.
Den fertig geschmorten Kürbis mit dem Tomaten-Couscous anrichten.