Nudeln mit Wirsing

Zutaten

  • 500 g Wirsing
  • 400 g Nudeln
  • 1- 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 - 6 frische Salbeiblätter
  • ca. 40 g Butter
  • etwas Nudelwasser
  • Salz & Pfeffer
  • ca. 50 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Den Wirsing entblättern, waschen und abtropfen lassen.
Die dicken Rippen an den Wirsingblättern heraus schneiden.
Die Wirsingblätter in etwa 1/2 cm breite Streifen schneiden,
anschließend in kochendes, gesalzenes Wasser einlegen und
langsam etwa 15 – 17 Minuten weich, bis leicht bissfest, kochen.
Die Wirsingstreifen durch ein Sieb abseihen und warmhalten.
Während der Wirsing kocht, die Nudeln gar kochen.
Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden.
Salbeiblätter in schmale Streifen schneiden.
Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen,
Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten,
Salbeiblätter hinzu geben, kurz mit schmoren.
Butter hinzu geben, schmelzen lassen.
Die warm gehaltenen Wirsingstreifen mit in die Pfanne geben, unterheben
und dabei 1 Schöpfer vom heißen Nudelwasser darüber gießen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Nudeln abseihen, kurz abtropfen lassen, mit dem Wirsinggemüse vermischen.
Bei Tisch mit geriebenem Parmesan bestreuen.