Quiche mit Kartoffeln und Mangold

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Mangold
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g kalte Butter
  • 250 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Paprika Edelsüß
  • 3 TL getrockneter Oregano
  • geriebene Muskatnuss
  • 4 Eier
  • 1 EL Öl
  • 100 g Emmentaler Käse
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett für die Form
  • Frischhaltefolie

Zubereitung

Das Mehl, etwas Salz, Butter in Stückchen, Paprikapulver, getrockneter Oregano und 1 Ei in eine Schüssel geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
Die Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten vorgaren.
Den Mangold putzen, waschen, gut abtropfen lassen und klein schneiden.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
Die Kartoffeln abgießen, gut abtropfen lassen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin andünsten.
Den Mangold mit hineingeben, alles ca. 3 Minuten anbraten und kurz abkühlen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 28 cm Durchmesser) ausrollen.
Eine Tarteform 
(24 cm Durchmesser) fetten und damit auslegen, den Rand dabei andrücken.
Überstehenden Rand abschneiden.
Die Milch und 3 Eier verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Kartoffeln und Gemüse in die Form geben und mit der Eier-Milch übergießen.
Den Käse reiben und auf der Tarte verteilen.
Die Tarte im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 45 Minuten backen.
Die fertige Tarte aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen und mit etwas Paprikapulver bestreuen.
Tarte in 12 Stücke schneiden.