Weißkrautkuchen

Zutaten

  • Für den Quark-Öl-Teig:
  • 150 g Quark
  • 3 Esslöffel Milch
  • 1 Ei
  • 4 Esslöffel Öl
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Für den Belag:
  • 1 Weißraut oder Spitzkohl (ca. 1 kg)
  • 1 Esslöffel Butter oder Margarine
  • Kümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Für den Guss:
  • 150 g Schmand
  • 2 Eier
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 200 g geriebener Edamer
  • 250 g gewürfelter Schinkenspeck

Zubereitung

Für den Teig die angegebenen Zutaten verkneten und 30 Minuten kalt stellen.
Das Kraut in feine, schmale Scheiben schneiden und in Butter andünsten.
Die Gewürze zufügen und 10 Minuten garen.
Danach die Flüssigkeit abgießen.
Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
Für den Guss den Schmand, Eier, Pfeffer, Kümmel und Käse verquirlen.
Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen, mit einer Gabel einstechen, Kraut und danach den Guss darauf verteilen.
Mit Speck bestreuen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.